tel: +48 32 415 45 93
tel. kom: +48 606 228 167
tel. kom: +48 600 850 367
tel. kom: +48 602 395 202
email: wmb@wmb.pl

Montage Instruktion - Außenstuck Profile WMB

A) Tätigkeiten:

  1. Vorbereiten und Prüfen Sie die Oberfläche. So wie von dem Klebstoff-Hersteller empfohlen.
  2. Messen, schneiden Sie zu, positionieren Sie das Element (Profil) auf der Fassade.
  3. Verbinden Sie die Komponente auf der Oberfläche und kleben Sie die Elemente miteinander.
  4. Verbinden Sie die Verbindungsschicht von den Profilen mit der Wand.

B) Materialien:

Sowohl der Kern der Produkte (Styropor) wie auch die Schutzschicht (aus Polymer Quarz Masse) sind flexibel, deshalb ist es sehr wichtig bei der Montage dieser Produkte Materialien, die auch flexibel in einem breiten Temperaturbereich sind zu verwenden.

1. Das Befestigen von Elementen an der Oberfläche.

Wir empfehlen die Verwendung von elastischen Klebstoffen für die Einbettung und Auffüllung des Rasters in Glasfaserisolierung Systeme wie:

  • CERESIT CT 85
  • ATLAS STOPTER K-20
  • GREINPLAST KS

Man kann auch anstelle der oben genannten Produkte Polyurethanschaum verwenden wie z.B:

  • CERESIT CT 84
  • TYTAN EOS

Größere und schwerere Gegenstände können mechanisch befestigt werden, bevor der Klebstoff hält. (Nägel, Schrauben, etc.).

2. Fugen von Kontaktstellen und Kanten.

a) Während des Klebens von Elementen an der Oberfläche, auf der Kontaktfläche von zwei Elementen soll man dauerhaft flexible Kleber - Dichtmittel benutzen (Ceresit CT84). Es wird empfohlen, eine geeignete Lücke (0,5-0,8 cm) zwischen Profilen zu hinterlassen, um effektiv den leeren Raum zwischen zwei Profilen zu füllen (siehe Bild 1,2,3).

Bild 1 Bild 2 Bild 3
Bild 1 Bild 2 Bild 3

b) Nach dem Trocknen muss die Klebenaht gereinigt werden (siehe Bild 4,5,6) und dann erfolgt die grundierung um eine bessere Haftung der Reparaturmasse (Spachtellmasse) zu ermöglichen (siehe Bild 7,8).

Bild 4 Bild 5 Bild 6
Bild 4 Bild 5 Bild 6
Bild 7 Bild 8
Bild 7 Bild 8

c) Nach der dauerhaften Stabilität der geklebten Elemente (Verbindung des Klebers mit dem Untergrund). Verwenden Sie einen elastischen Klebstoff zum Versiegeln von dem von dem Kontakt ebenen zwischen der Wand und dem Elementen. Dies verhindert das Eindringen von Wasser in die Profile und die Bildung von Wasserflecken an der Wand.

Empfohlene Klebstoffe, Dichtstoffe:

  • Fugenmasse StoSeal F505

Nachdem die Elemente trocken sind, fugen Sie die Verbindung mit WMB Reparaturmasse (siehe Bild 9,10,11).

Bild 9 Bild 10 Bild 11
Bild 9 Bild 10 Bild 11

Am nächsten Tag, oder nach ca. 6-8 Stunden, kann die Verbindung poliert werden. Danach legen Sie erneut die Reparaturmasse. Hoche Luftfeuchtigkeit kann die Trockenzeit der Reparaturmasse verlängern (siehe Bild 12, 13, 14).

Bild 12 Bild 13 Bild 14
Bild 12 Bild 13 Bild 14

3. Bemalen der Stuckelemente - Farbe.

Nach Abschluss der Installation ist es notwendig, die Stuckelemente mit geeigneten Fassadenfarben die mit unseren Elastischen Produkten Beschichtung kompatibiel sind zu bemalen. Die Oberfläche soll sauber, trocken und staubfrei sein. Im Falle von schlechtem Wetter empfehlen wir eine Pause von 12 Stunden, so dass das Stuck vollständig trocknen kann, bevor die Farbschicht angebracht wird.

Achtung: Wir abraten die Grundierung von unseren Produkten.

Warum ist nicht jede Farbe für unsere Produkte geeignet?

Im Baubereich gibt es mindestens zwei Arten von Untergrunden:

  • mineralische Untergründe wie Beton, mineralische Putze, mineralische Platte, Kalkstein usw. Diese sind stabile Hartbeschichtungen(Viele von Fassadenfarben werden nur zu solchen Substraten gewidmet).
  • Organische Oberflächen, in der Regel flexibel (unstabil). Produkte der Firma WMB gehören zu dieser Gruppe von flexiblen Materialien (flexibler Kern und flexible Polymer-Quarz Schutzschicht). Daher, für das bemalen mussen Fassadenfarben mit geringer Oberflächenspannung benutzt werden, die flexibile über einem breiten Temperaturbereich sind.

Denk Daran eine geeignete Farbe zum Untergrund zu benutzen!

Wahlweise:

  • STOCOLOR DRYONIC – Hersteller STO
  • Cap-Elast Phase 2 - Hersteller Caparol

Fur Negative Auswirkungen (Mikrorissen, Bruche und ähnliche) bei dem Nutz von anderen Farben, Spachtel, Kleber als die oben gennanten, kann die Firma WMB nicht haftbar gemacht werden, für Schäden die als Folge vom unsachgemäßen oder falschen Gebrauch des Materials verursacht wurden.

Bild 15

Enstchlossen abraten Wir die Anwendung von Silikat Farben.

Dies sind die Farben die in chemische Reaktionen mit der Oberfläche kommen und dadurch dauerhafte Schaden auf unsere Polymer-Quarz Beschichtung verursachen.

Es ist verboten, Lösemittel-Farben zu verwenden.

4. Die Farbe.

Eine der wichtigsten technischen Parameter der Farbe ist der verteilte Reflexion Grad - HBW. Für weiße HBW = 100, schwarze HBW = 0. Je dunkler die Farbe so niedriger HBW Wert. Elemente die mit dunkler Farbe bemalt sind, absorbieren viel mehr Sonnenlicht als die hellen Farben. Es kann dazu führen das eine zu starke Erwärmung zur Bildung von großer Belastung führt und dadurch zu thermischen Bersten in der Farbschicht und manchmal auch in der Ober fläche entstehen.
Entschlossen abraten Wir die Verwendung von dunklen Farben, bei denen die Koeffizient HBW niedriger als 30 ist.

5. Schlussbemerkungen

Die Montage soll zu der technischen Leitung des Material Herstellers angepasst werden. Solche Informationen können Sie auf der Verpackung dieser Materialien und deren mitgelieferten technischen Datenblättern finden. Im Zweifelsfall fragen SieIhren Händler oder technischen Berater der Marke.


Diese technische Karte bezeichnet dem Umfang von der Benutzung des Materials und empfehlt die Weise wie man die Montage durchführen kann. Jedoch, kann es nicht die Professionelle Vorbereitung von einen Leistungserbringer ersetzen. Der Produzent garantiert die Qualität von dem Produkt, jedoch unsere Firma kann nicht haftbar gemacht werden für Schäden als Folge der unsachgemäßen oder falschen Gebrauchs des Materials.

Aktualisierung: 11.10.2017

Die vorherigen Instruktionen sind nicht mehr aktuell.

+48 606 228 167
schließen

Bei der Nutzung unsere Dienste können die von uns verarbeiten personenbezogenene Daten beispielsweise die IP-Adresse, Cookiesdaten oder änliche Informationsspeichernmechanismen auf Ihren Gerätensein soweit Sie eine Identifizierung zulassen.

Weitere Informationen finden Sie hier: “Datenschutzerklärung”.